Biografie

 

Persönliches:

  • Geburtstag: 19. März 1958
  • Sternzeichen: Fische
  • Geburtsort: Tamsweg im Lungau
  • Augenfarbe: braun
  • Größe: 1,82 m
  • Er lebt in seiner Heimatstadt Murau und ist Vater von drei Kindern.

 

Vorlieben und Ansichten:

  • Freizeitgestaltung: segeln, biken, lesen, in der Natur / Bergen unterwegs sein, im Sommer wandern, im Winter Skifahren
  • Musikalische Vorbilder: Mark Knopfler, Sting, Mozart
  • Lieblingsmusik: gute Musik, alles von Klassik über Pop bis hin zum Rock.
  • Lieblingsreiseziel: Süditalien und alle schön gelegenen Seen und Meere, mittlerweile auch Australien
  • Lieblingsstadt: Berlin
  • Lieblingsfarben: alle Naturfarben, besonders Braun und Grün-Töne
  • Lieblingsblume: Rose
  • Lieblingstier: Delphin
  • Haustier: Hund Ayo
  • Lieblingsessen: Vegetarisch, Pasta, Pizza, Topfenkuchen / Käsekuchen.
  • Lieblingsgetränk: Kaffee (Espresso), ein gutes Murauer Bier
  • Lieblingsfilm: Schlafes Bruder, eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von dem österr. Robert Schneider (aus 1992)

 

JOGL BRUNNER – sein Werdegang als Musiker:

 

Schon in ganz jungen Jahren wird Jogls Musikleidenschaft durch seine Mutter geweckt. Sie spielt Gitarre singt und musiziert mit ihren beiden Söhnen Charly und Jogl. Von ihr bekommt Jogl auch seine erste Gitarre geschenkt. Später singt er in diversen Schul- und Jugendchören.

Schon mit 12 Jahren spielt Jogl in einer Musikband. Im Jahr 1977 gehörten er und sein Bruder Charly zu der Musikformation „Happy“.

Ende der 1980-ziger Jahre traten Jogl und Charly dann als Duo unter dem Namen „Happy“ auf.

Im Jahr 1991 traten die Brüder dann als BRUNNER & BRUNNER auf.

Eine ganz große Erfolgsgeschichte über zwei Jahrzehnte in der deutschsprachigen Unterhaltungsmusik begann und wurde mit vielen Auszeichnungen, Preisen und Ehrungen honoriert.

In der TV-Sendung „Musikantenstadl“ am 19. September 2009 in Linz gaben BRUNNER & BRUNNER bekannt, dass sie ihre gemeinsame Musikkarriere beenden.

Im Herbst 2009 absolvierten sie letztmals eine erfolgreiche Abschiedstournee durch Deutschland und Österreich. Ihr letzter Konzertauftritt als BRUNNER & BRUNNER fand am 11. Dezember 2010 im westfälischen Iserlohn (MK).

Nach einem über vierjährigem Rückzug ins Privatleben meldet sich der Vollblutmusiker JOGL BRUNNER wieder in der Musikwelt zurück. Am 13. März 2015 erscheint sein erstes Album LEBENSLUST .Alle zwölf Titel hat er selbst getextet, komponiert, arrangiert und eingespielt.“ Einige Erfolgstitel aus der BRUNNER & BRUNNER-Ära hat er musikalisch mit seinem Rhythmus (seinem „Groove“) zeitgemäß überarbeitet.

Ein Mitglied seiner Band steht Jogl ganz besonders nahe, das  - ist  sein Sohn Raffael, er hat wie sein Vater Musik im Blut.

 

 

Bio (www.jogl-brunner.com)

 

Zufrieden ist Jogl Brunner in jenem Künstlerleben angekommen, das er schon viele Jahre angestrebt hat: Zurückgezogen in seinem Blockhaus in den österreichischen Bergen. Mit viel Zeit zum Schreiben, Musizieren und Produzieren – und trotzdem in seiner Musik und mit seinem Publikum! Jogl Brunner muss niemandem mehr etwas beweisen. Dennoch bedeutet für ihn Musik nie Stillstand, sondern Weiterentwicklung und intensive Konfrontation mit Stilen und Technik. Seit seiner frühen Jugend steht er schließlich auf der Bühne oder im Studio – komponiert & produziert, singt, spielt Gitarre und Klavier.

Ein Künstler, der sich auch intensiv mit dem Leben und dem Bewusstsein auseinandersetzt. Der unzensiert niederschreibt, was ihn berührt. Diese Offenheit präsentiert ein Künstler nur, wenn er völlig in seiner Mitte ruht und von seinem Handeln erfüllt ist. Jogl Brunner leistet sich in seiner Musik die Freiheit, völlig eigenständig zu produzieren und in ihr aufzugehen. Wo hört Schlager auf, wo beginnt Singersongwriter oder Pop? Darf man als sogenannter Schlagerstar Instrumentaltitel veröffentlichen? Popelemente in Produktionen einfließen lassen und sich einen Teufel scheren, was die Kritiker dazu sagen? „Darf man das“ ist hier die falsche Fragestellung. „Darf man das“ hat sich Jogl Brunner nämlich noch nie gefragt. Er war schon immer richtungsweisend in seinen Produktionen. Die richtige Frage lautet viel eher: „Warum?“ Er bedient sich all dieser Elemente aus Freude an der Musik und ihrer Schönheit, und nicht um Hörgewohnheiten und Quoten gerecht zu werden. Jogl Brunner liebt Musik!

Unabhängig agiert Jogl nicht nur in seiner Kreativität, er ist in seinem gesamten Unternehmen autonom: Nach dem Album LEBENSLUST bei Electrola 2015 arbeitet er jetzt im Eigenlabel JB Music. Auf diesem Weg veröffentlicht er seit September 2016 regelmäßig Singles im digitalen Download und am 16.03.2018 das Album LEBENSBILDER. Neben den Schlagerpop Singles „Ich habe alles was ich will“, „Lass uns leben“ und „Wir beide“ veröffentlichte Jogl auch den Aufsehen erregenden Instrumental Pop Titel ANNA, der von Guido Karp als Soundtrack für die „Princess for one Day“ Spots ausgewählt wurde.

Als Interpret und Produzent hat Jogl Brunner mittlerweile eine wiedererkennbare Handschrift entwickelt: Texte voller Substanz und Persönlichkeit. Seine bekannte Detailverliebtheit an der Gitarre, am Klavier und im Arrangement. Seine Stimme - eine der bekanntesten deutschen Schlagerstimmen im Duo – ist mit jeder Produktion mehr zu einer kraftvollen, selbstbewussten Solo-Stimme gewachsen.

Erst Anfang März 2018 wird Jogl von einer dreimonatigen Reise durch Australien, Neuseeland und Asien zurückkehren, auf der er sich, neben den Eindrücken der fremden Länder und Kulturen, intensiv der Musik und dem Schreiben widmet. Für Jogl ist also der 16.03.2018 der richtige Termin, seine Arbeit der letzten beiden Jahre zu veröffentlichen.

 

 

Das Album LEBENSBILDER offenbart jedenfalls Können und Persönlichkeit eines virtuosen Musikers und Sängers: Hier transformiert Jogl Brunner versiert Gefühle in Musik und schafft dadurch akustische Stimmungsbilder, denen man sich als aufmerksamer Hörer nicht entziehen kann.

 

Quelle:

www.jogl-brunner.com